Stress, Burnout und Erschöpfung

Welche Faktoren können zu chronischer Müdigkeit führen?

Ein Kennzeichen biologischer Systeme ist es, sich mit (Stressoren = Reizen) auseinanderzusetzen.

Reize können falsche Ernährung, mangelnde Bewegung, Traumen, Mobbing, Partnerschaftskonflikte, Generationenkonflikte ect. sein.

Damit Sie eine Vorstellung von "Reizen" im Alltag bekommen, hier der Fragebogen zu den Lebensereignissen der letzten 12 Monate von Prof. Dr. med. Nossrat Peseschkian, den ich im Rahmen einer Fortbildung kennengelernt habe.

 

Wie reagiert der Körper auf chronischen Stress?

Der Körper geht in solchen Stresssituationen, welche aktuell nicht zu lösen sind, sogenannte funktionelle Kompromisse (=Adaptationen) ein.

Symptome entstehen, wenn ein Reiz nicht mehr auf der lokalen Zellebene verarbeitet werden kann. Es werden dann weitere hierarchisch höhere Zentren (Rückenmark, Hormonsystem und ZNS-Funktionen) in das Adaptationssystem integriert.

Für das Verständnis wichtig ist, dass das Symptom, welches therapeutisch angegangen wird, letztlich immer eine Form von Adaptation ist. Meist treten diese Symptome viel später auf, so dass ein ursächlicher Zusammenhang nicht immer zu erkennen ist. Eine zunehmende Erschöpfung ist meist die Konsequenz.

Wie kann Stress diagnostiziert werden?

Diagnostische Ansätze sind neben der traditionellen Diagnostik unter anderem der die Herz-Frequenz-Variablitätsmessung (HRV), Fragebogenauswertung, Urin- und Speichelteste sowie weiter ergänzende Laboranalysen.

Welche therapeutischen Ansätze gibt es?

Therapeutisch können neben der medikamentösen Therapie, Akupunktur, Phytotherapie, geräteunterstütze Psychotherapie sowie massgeschneiderte Rezepturen auf der Basis von Aminosäuren, Mikronährstoffen, Vitaminen und Ölen, aber auch Infusionen zum Einsatz kommen.

 

Download

Praxis für Allgemeinmedizin und Akupunktur
Parkstrasse 4
CH 8304 Wallisellen

Telefon 044 830 55 50
Fax 044 830 55 12
Notfallnummer: 044 360 44 44

Praxis für Allgemeinmedizin und AkupunkturParkstrasse 4 | CH 8304 Wallisellen | Telefon 044 830 55 50 | Fax 044 830 55 12 |Notfallnummer: 044 832 62 62 | info@praxiswallisellen.ch